Zurück zur Startseite
 
 

GroßsystemeGroßsysteme

Unter dem Begriff Großsysteme verstehen wir landesweite Sirenensysteme, sowie Sirenenwarnsysteme für Großstädte. Diese Sirenensysteme umfassen meist mehr als 100 Sirenen und besitzen eine vernetzte Zentralenstruktur mit Haupt- und Unterzentralen. Vielerorts sind diese Systeme Bestandteil von komplexen Zivil- und Katastrophenschutzkonzepten und können auch in diese integriert werden. Die elektronische Sirene deckt hier perfekt den Bereich der Warnung und Information der Bevölkerung ab.

Die Bedienung und Überwachung des Warnsystems erfolgt über PC und Server gestützte Zentralen. Hier kommen die anspruchsvolle landkartenbasierte GIS Technologie unserer Sirenen-Control-Software sowie die MCE zum Einsatz.

Die Kommunikationsstruktur unserer Sirenensysteme ist in der Regel mehrfach redundant ausgelegt. Es werden verschiedene Medien - meistens Funk und Draht aber auch GSM, GPRS oder andere kommerzielle Medien - parallel verwendet. Diese Strategie stellt sicher, dass bei Ausfall eines kompletten Auslösepfades die Erreichbarkeit und damit die Aktivierung aller im Netz eingebundenen Sirenen zu 100% gewährleistet ist.

Großsysteme werden im Normalfall in einzelne Projekt-Phasen unterteilt und Schritt für Schritt mit dem Kunden entwickelt, in Betrieb genommen und erweitert. Optimalerweise geht einem Großsystem eine Pilotanlage (Kleinsystem) voraus.

In unseren Referenzen finden Sie einige Beispiele für Großprojekte die von Hörmann in der Vergangenheit konzipiert, entwickelt und realisiert wurden.

Für weitere Fragen stehen Ihnen unsere Ansprechpartner gerne zur Verfügung.