Zurück zur Startseite
 
 

Elektromechanische Sirene / Motorsirene E57

Die Motorsirene kommt heute überwiegend nur noch in ländlichen Gegenden, mit geringer Bebauungsdichte zum Einsatz. In der Regel bestehen die Standorte schon seit den Jahren des Kalten Krieges, als die Motorsirenen erstmals installiert wurden.

Motorsirene E57 Entgegen weit verbreiteter Meinungen liegt die wirksame Reichweite der Motorsirene nicht bei mehreren Kilometern sondern "nur" bei einigen hundert Metern.

E57 101 dB(A) / 30 m

Akustische Eigenschaften

  • Omnidirektionale Abstrahlung
  • Schalldruckpegel: SPL: 101 DB(A) in 30 Metern
  • Tonhöhe 420 Hz

Elektrische Kenndaten:

  • Versorgungsspannung: 400 Volt 3 Phasenwechselstrom
  • Elektrische Leistung 5 kW
  • Anlaufstrom ca 35 A
  • Stromaufnahme im Betrieb: ca 9 A
  • Ansteuerung: über Funkschaltempfänger

Mechanische Kenndaten

  • Nenndrehzahl Rotor: 2800 Umdrehungen/min
  • Schutzklasse IP 44, KTL beschichtet
  • Gewicht: 64 kg
  • Durchmesser Sirenenschutzdach ca. 1,20m
  • Rohrständer für Dachmontage und freistehende Masten

Motorsirenen werden heute in der Regel durch elektronische Sirenen vom Typ ECI ersetzt, da diese auch im Falle eines Spannungsausfalles weiterhin funktionsfähig bleiben und darüber hinaus eine Vielzahl weiterer Vorteile besitzen.